Ergebnisse

Die wichtigsten Ergebnisse der Projektgruppe sind folgende:

ANALYSE/FORSCHUNG:

  • Nationale Analyse des Projektfelds (Beschreibung von bereits bestehenden guten Anwendungen in der Praxis, bestehende Materialien für Fachkräfte in der Jugendarbeit, ähnliche Initiativen, staatlich geförderte Jugendarbeit bzw. Prioritäten in der Jugendarbeit, problematische Bereiche und Herausforderungen in der praktischen Arbeit usw.).
  • internationaler Austausch und Diskussion der Ergebnisse der Analyse. In Zusammenarbeit mit verschiedenen externen Fachkräften aus dem Beriech der Jugendarbeit.
  • Internationale Analyse (Zusammenstellung der Ergebnisse aller Partner, Herausarbeitung von gemeinsamen Befunden und den für das Projekt wesentlichen Arbeitspunkten).

(Timeline: 11/2015 – 04/2016)

Diese Analyse wird von Fachkräften der einzelnen Partner durchgeführt. Diese werden anschließend an der internationalen Schulung teilnehmen, die ethodischen Materialien mitentwickeln und die daraus resultierenden Erkenntnisse und Erfahrungen an andere Fachkräfte weitergeben.

SCHULUNG: 

Die Schulung wird in Deutschland stattfinden, da dieses Team bereits viel Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen, Schwangeren und Alleinerziehenden Eltern hat. Pro Partner Institution werden 2 Fachkräfte an dieser Schulung teilnehmen. Sie werden in die Entwicklung des methodischen Materials mit einbezogen und werden die gewonnenen Erfahrungen mit anderen teilen. Ziel ist es, Methoden kennenzulernen, mit der die Zielgruppe der pädagogischen Fachkräfte mit Jugendlichen und jungen Eltern zum Thema Sexualität, Partnerschaft und Elternschaft arbeiten können.

(Timeline: 04/2016)

METHODISCHES MATERIAL – das Hauptziel des Projekts – Dieses Material soll Fachkräften, die andere Experten ausbilden oder pädagogischen Fachkräften dienen, die bereits im Bereich der positiven Elternschaft arbeiten. Jedes Kapitel wird eine Beschreibung aufweisen, welche Fähigkeiten und Kenntnisse entwickelt werden und welche Ziele dadurch erreicht werden.

Das Material wird aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. Der praktische Teil gibt Beispiele aber auch konkrete Übungen und Arbeitsblätter für die Arbeit mit Jugendlichen zum Thema positive Elternschaft. Nach dem Abschluss des Projekts sollen diese Materialien Schulen, Ausbildungszentren für pädagogisches Personal und pädagogischen Fachkräften zur Verfügung stehen.

(Timeline: 02/2016 – 06/2017)

4 TAGE MEETING – Fertigstellung des methodischen Materials. 
(Timeline: 02-03/2017)

WORKSHOPS.  Es werden 2 Workshops in jedem Partnerland geplant (zu Beginn und am Ende des Projektzeitraums).
(Timeline: 1. Workshop 05-06/2016, 2. Workshop: 06/2017)

TESTS.  Das Material wird im praktischen Feld in Zusammenarbeit der Kooperationspartner getestet.
(Timeline: 04-06/2017)

VERBREITUNG. 
(Timeline: während des gesamten Projektzeitraums)

EVALUATION der erreichten Ziele, der Qualität und des gesamten Prozesses.

(Timeline: Beginn: 10-11/2015 und nach jedem Meeting)

PROJEKT-PORTAL – für die Verbreitung, Veröffentlichung und Ideen.
(Realisierung ab September 2015, Support bis mind. Dezember 2022).

Das Projekt Team hat den Wunsch, die Kommunikation zwischen Fachkräften und Jugendlichen zu unterstützen und zu verbessern. Eine kooperative Kommunikation soll darauf hinauslaufen, die Bedürfnisse der Jugendlichen zu verstehen und sensibel darauf einzugehen.